Familienhotel & Reitstall

Pauschalen Der Ponyhof Facebook Trenner Urlaubsanfrage Der Ponyhof Facebook Trenner Der Ponyhof Facebook Seite

Der Ponyhof - Logo

    Winterwandern rund um den Ponyhof

    Eine winterliche Auszeit im freien Gelände

    Wie der bekannte steirische Dichter und Journalist Peter Rosegger sagte: „Wer sich Zeit nimmt, der hat sie!“ Sich Zeit nehmen, die Landschaft der Steiermark zu Fuß erkunden und auf diesem Wege die Region intensiv kennenlernen, ist besonders im Winter verlockend. Wander-Fans und Naturliebhaber kommen beim Winterwandern ganz auf ihre Kosten. Eine Tour durch die Bergwelt der Steiermark ist vor allem in der kalten Jahreszeit ein Erlebnis. Auf verschneiten Winterwanderwegen ist man langsamer unterwegs und wird somit angehalten, die Natur, die Stille und die komplette Schönheit der Region aufzunehmen, loszulassen und abzuschalten. Man kommt in den Genuss, die unberührte Natur des Jogllands der Steiermark in erholsamer Stille zu erleben.

    Winterwanderungen sind wie dafür geschaffen, sich selbst zu „entschleunigen“ und auch ohne viel Ausrüstung im Winter in den Bergen aktiv zu sein. Verschneite Hügel und traumhafte Aussichten lassen Ihre Wander-Tour zum Erlebnis werden.

    Winterwandern als Familienaktivität

    Der Unterschied zum Schneeschuhwandern ist, dass man beim Winterwandern auf gefestigten Wanderwegen unterwegs ist und nicht im freien Gelände. Auf Winterwanderwegen werden keine Schneeschuhe benötigt, da es sich hierbei meist um geräumte Pfade handelt. Touren durch die Steiermark eröffnen Möglichkeiten für die ganze Familie. Gemütliche Spaziergänge auf geräumten Winterwanderwegen lassen oft selbst eine Wandertour mit dem Kinderwagen zu. Abseits des hektischen Lebens und inmitten verschneiter Wälder gibt es zahlreiche Wanderwege für Familien und Genuss-Wanderer. Bei einer Winterwanderung wird der Weg zum Ziel. Sämtliche Straßen und Wege werden auch im Winter geräumt und sind ideal für einen Spaziergang im Schnee.

    Viele Rundwege sind mit tollen Aussichtspunkten versehen, sodass die Wanderung mit besten Ausblicken auf Seen, Berge und Wälder der Steiermark belohnt wird. Vor allem beim Wandern mit Kindern sollte man für reichlich Abenteuer auf dem Weg und ausreichend Pausen sorgen. Achten Sie also bei der Planung der Tour auf Winterwanderwege, die vorbei an Rodelhängen oder Hütten führen. Somit ist eine Rodelgaudi zwischendurch möglich und das Aufwärmen mit kleiner Jause in der Hütte sorgt für die willkommene Abwechslung. Frisch gestärkt lässt sich dann die Wanderung im Schnee fortsetzen. Hütten und Hotels an Winterwanderwegen sind meist geöffnet, es lohnt sich jedoch vorab nötige Informationen einzuholen, um die eigene Tour und mögliche Rastpunkte zu planen.

    Aktivsein mit Winterwandern

    Nur weil man den Winterurlaub nicht auf Skiern verbringt, heißt das nicht, dass man weniger aktiv ist. Egal ob beim Langlaufen, Schneeschuhwandern oder Winterwandern – wer sich im Schnee bewegt braucht Muskelkraft, Ausdauer und ein gutes Gespür für die Richtung, in die man wandert. Bei geführten Wanderungen wird die Richtung oft vorgegeben. Unerfahrene Wanderer können sich also gemütlich führen lassen und dabei schönste Wanderungen in Österreich erleben. Ein Rundweg durch das Tal, entlang der Felder, verschneiter Hänge und gemütlicher Almen wird ihr Wander-Herz höher schlagen lassen.

    Den atemberaubenden Blick auf die umliegende alpine Bergwelt gibt es gratis dazu. Wer im Urlaub in Österreich viel wandert, kommt Sommer wie Winter, besonders hier im Joglland, auf seine Kosten. Auch bei einer Winterwanderung gilt jedoch, den Wanderrucksack gut zu packen und für angemessene Bekleidung zu sorgen. Obwohl die meisten Hütten und Hotels geöffnet sind, lohnt es sich, die Route der eigenen Winterwanderung vorab festzulegen und eine eigene Verpflegung einzupacken. Es gilt, sich vor Kälte, Feuchtigkeit, Hunger, Durst und auch vor Erschöpfung zu schützen. Wer seine eigenen Grenzen nicht kennt, sollte zunächst kürzere Winterwanderwege erkunden und sich nicht zu weit vom Hotel entfernen.

    Wir vom Ponyhof geben gerne Auskunft und verweisen Sie auf lokale Guides für geführte Wanderungen.

    Wer lieber genüsslich auf dem Pony- oder Pferderücken durch den Schnee stapft, kann bei uns direkt an geführten Ausritten durch den Winterwald teilnehmen.

    Anfrage Pauschalen

    Bleib auf dem Laufenden!
    Unsere Social Wall findest du hier